Sezonieri – Kampagne für die Rechte von Erntehelfer_innen in Österreich

Die Sezonieri-Kampagne ist eine gemeinsam Initiative von PRO-GE – die Produktionsgewerkschaft, Nyéléni – Forum für Ernährungssouveränität, UNDOK – Verband zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender, MEN-VIA – Unterstützung für männliche Betroffene von Menschenhandel und LEFÖ – Beratung, Bildung und Beratung für Migrantinnen.

Die Produktionsgewerkschaft PRO-GE, eine der sieben Teilgewerkschaften im Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB), startete im Sommer 2014 eine Kampagne, um der Ausbeutung in der österreichischen Landwirtschaft entgegenzuwirken. Die Kampagne wird im Burgenland, in der Steiermark, in Tirol und in Niederösterreich, gemeinsam mit lokalen Nichtregierungsorganisationen und Aktivist_innen durchgeführt und setzt sich zum Ziel, Erntehelfer_innen über ihre Rechte zu informieren und einen Beitrag dazu zu leisten, dass wenigstens die bestehenden rechtlichen Regeln, insbesondere betreffend Bezahlung, menschenwürdige Behandlung und Unterbringung sowie Arbeitsschutz eingehalten werden.

Nähere Infos und Kontakt so ihr mitmachen möchtet unter facebook.com/sezonieri/ und www.sezonieri.at.