Zum Inhalt

Arbeit, Flucht & Migration: Gewerkschaft neu zusammensetzen

mosaik-blog.at | Der scheidende AK-Direktor Werner Muhm machte zuletzt mit Aussagen zur Abschottung des Arbeitsmarkts auf sich aufmerksam. Aus gewerkschaftlicher Sicht ist jedoch eine sachliche und differenzierte Debatte gefragt. Sandra Stern und Rainer Hackauf zeigen, dass nicht zuletzt das jüngste Bundesforum der mitgliederstärksten österreichischen Gewerkschaft beweist, dass rund um das Thema Arbeit, Flucht & Migration so manches in Bewegung geraten ist. Vor dem Hintergrund der jüngsten Flüchtlingsbewegungen wurden im November beim Bundesforum, dem höchsten Entscheidungsgremium der Gewerkschaft der Privatangstellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) gleich mehrere Anträge zu diesem Themenfeld eingebracht. Darunter ein überparteilicher Antrag von Gewerkschaftsmitgliedern mit dem Titel „Legale Fluchtwege öffnen! Zivilgesellschaftliches Engagement absichern! Wer Banken rettet, muss auch Menschen retten!“. Darin werden sowohl die verfehlte EU-Migrationspolitik in Form der Dublin-Konventionen als auch das Versagen der österreichischen Regierung betreffend die Unterstützung von Flüchtlingen auf nationaler Ebene etwa bei Unterbringung, Versorgung, Integration in den Arbeitsmarkt oder Sprachförderung scharf kritisiert. Der Antrag…

Weiterlesen unter: Arbeit, Flucht & Migration: Gewerkschaft neu zusammensetzen

Published inAntifaschismus und AntirassismusBewegungenGewerkschaftMigration